Gemütliches Rodeln mit Sonnenstopp

Unsere Rodel-Tipps für Ihren Urlaub im Allgäu: Rodeln an der Hornbahn

Diese führt zwar nicht direkt zurück an die Talstation, ist aber die Bahn, die am häufigsten freigegeben ist. Was auch daran liegt, dass diese Bahn beschneit wird, was im Moment allerdings nicht nötig ist. 

Wir fahren mit der Gondel hoch und halten uns links. Und los geht die Fahrt durchs pulvrige Weiss. Inzwischen sind wir routiniert und nehmen die Kurven in einem Schwung. Zwischenrein muss man mal kurz aufpassen, dass man auf der Bahn 2 (blau) bleibt und nicht rechts zur anderen Bahn (rot) abtreibt. Diese ist zwar ebenfalls schön, bringt einen aber sehr weit von der Talstation weg. 

Im unteren Drittel sehen wir rechts einen Weg, der mit einer Kette abgetrennt ist. Je nach Schnee, sieht man diese nicht gut. Am Besten achtet man auf das blaue Schild der Bergwacht mit der Nummer "9". Dort waten wir durch den Tiefschnee und kommen bei einer wundervollen sonnigen Wiese (der Hornwiese) raus. An deren Rand setzen wir uns auf die Schlitten, genießen die wärmenden Strahlen auf dem Gesicht und die wundervolle Aussicht auf die Berge und die weisse Pracht. Wir bereuen fast, dass wir kein Picknik mitgenommen haben. Danach geht es wieder zurück zur Rodelstrecke und hinunter ins Tal. Dort angekommen muss man ca. 5-10 Minuten zur Talstation - auf einem guten geebneten Weg - zurücklaufen und kann das Erlebte Revue passieren lassen. 

Anfahrtsbeschreibung kurz: Fahren Sie Richtung Sonthofen und nehmen Sie am Kreisel die vierte Ausfahrt. Kurz darauf sehen Sie rechts die Hornbahn.

Informationen zu Preisen, offenen Strecken und mehr auf der Hornbahn Homepage.

 

Top

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.