Neu: Unsere Detox-Massage im Selbsttest

Unsere Wellness-Tipp für Ihren Urlaub im Allgäu: Detoxmassage

Gleich morgens habe ich meinen Termin und gehe voller Spannung runter zur Spa-Rezeption. Dort erwartet mich schon Frau Simon und begleitet mich hoch in die Massage-Kabine. Bisher kannte ich selbige nur aus Hoteliers-Sicht, heute habe ich die Gelegenheit diese als Gast zu betrachten. 

Ich lege mich auf den Bauch und genieße die sanfte Musik. Dann erhalte ich warme Handtücher auf meinen Rücken und Frau Simon streicht erst sanft darüber und später etwas fester.

Danach nutzt Sie spezielle Massage-Griffe auf der noch feuchten warmen Haut, welche bereits durchblutungsfördernd wirken. Es fühlt sich ein bisschen an wie sanftes Kneifen. Anschließend beginnt der spannende Teil. Erst wird das Edelweiss-Massage-Öl auf meiner Haut verteilt, dann kommen die Massage-Cups zum Einsatz.

Mit selbigen streicht die Masseurin mit sanftem Druck über meinen Rücken. Spannenderweise fühle ich gar nicht, wie die Haut in die Cups gezogen wird. Ganz im Gegenteil, der Vorgang fühlt sich sehr angenehm an. Optisch erinnert das Ganze ein bisschen ans Schröpfen, gottseidank verbleiben die Cups aber immer nur ganz kurz an der jeweiligen Stelle. Wenn ich das richtig verstanden habe, regt dies auch den Lymphfluss an.

Der Vorgang wiederholt sich an Armen, Beinen und am Naken/Hals. Dabei stelle ich fest, dass der Effekt je nach Körperregion sehr unterschiedlich ist. Am Oberschenkel Richtung Knie spüre ich plötzlich ein deutliches "Bitzeln", wenn die Cups darüber streichen, welches aber nicht unangenehm ist. Hier bin ich wohl besonders empfinsam.

Generell könnte ich mir vorstellen, dass diese Art der Massage, die ja zusätzlich zur Entfiftung auch das Bindegewebe durchblutet gut bei/gegen Cellulite ist. 

Auch der Bauch bekommt eine kleine Aufmerksamkeit, allerdings ohne Cups. Da bin ich dankbar dafür;-)

Nach einer knappen Stunde sind wir fertig und ich fühle mich ganz aktiviert. Für mich ähnelt das Gefühl dem, welches ich habe wenn ich ausnahmsweise mal einen Kaffee trinke. 

Frau Simon rät mir jetzt viel zu trinken, damit die gelösten Giftstoffe/Schlacken, ausgepült werden können. Nach einem kurze Päuschen starte ich nun voller Elan mein Tagwerk. 

Versuchen Sie es auch einmal. Wir freuen uns darauf Sie in unserem gemütlichen Wellnesshotel verwöhnen zu dürfen.

Top