Am Imberger Horn

Allgäu Blog - Imberger Horn

Los geht es mit unserem Lift im Ort zur Bergstation des Imberger Horns. Von hier kann man den Blick von Bad Hindelang bis zum Zinken hinter Oberjoch schweifen lassen. Wir lassen die Bergstation hinter uns und gehen nach Westen, der Beschilderung zum Burgschrofen folgend.

Der Burgschrofen ist in ca. 15 Minuten erreicht und ermöglicht einen noch schöneren Blick vom Illertal bis ins Hindelanger Hochtal. Von hier geht es weiter zur Straußbergalpe, wo man prima einkehren und die Rotspitze von einer anderen Seite bewundern kann. Der Weg führt uns weiter zur Straußberghütte und von dort den Weg durch den Wald hinauf zum Zwölferkopf und weiter in Richtung Burgschrofen. Oberhalb des Burgschrofens kreuzt man auf den Hinweg, lässt den Aussichtspunkt allerdings 30 Höhenmeter tiefer liegen und schlendert den breiten Weg zur Bergstation Imgerger Horn zurück. Zusammen dauert die Tour ungefähr 2 1/2 Stunden und es geht 300 Höhenmeter hinauf und hinunter. Wem das zu wenig ist, der kann natürlich den Gipfel des Imberger Hornes mit einbauen - hier ist eine gewisse Schwindelfreiheit und Trittsicherheit hilfreich, auch wenn die Tour nicht schwer ist. Bitte richten Sie an der Straußbergalpe schöne Grüße aus - die Wirtin hat sich auch einmal am Weinbau versucht.

Allgäu Blog - Imberger Horn
Allgäu Blog - Imberger Horn
Allgäu Blog - Imberger Horn
Top