Rodeln und Seegenuss im Tannheimer Tal

Inzwischen haben wir schon viele Rodel-Pisten im Allgäu ausprobiert. Deswegen haben wir heute neugierig beschlossen mal ins Tannheimer Tal zu schauen. Unser Weg führt uns an den Lift im "Nesselwängle". Aber zurerst fahren wir die schöne Winterlandschaft entlang am Haldensee.

Zu unserer großen Freude stellen wir fest, dass selbiger zugefroren ist. Das hatten wir gar nicht erwartet, da bei uns die meisten Seen bereits wieder antauen. Hier hingegen ist eine gut besuchte Langlauf-Loipe über den See gespurt, ein Fußweg und eine Eislauf-Spur.

Das will genutzt werden. Aus Mangel an Equipment gehen wir einfach ein Stück auf dem See spazieren. Wundervoll!

Anschließend begeben wir uns zu unserem eigentlichem Ziel, der Rodelbahn im Nesselwängle. Ein nicht ganz neuer Sessellift bringt uns nach oben und wir genießen erstmal das Traumpanorama. Selbst an einem strahlenden Februar-Sonntag ist es hier nicht überfüllt, was uns sehr gut gefällt.

Die Rodelbahn ist sehr gut präpariert und wir fühlen uns schön sicher. Wir sind schön schnellere Bahnen gefahren, für Rennrodler ist es nicht das Richtige, aber wir haben Spass. Etwas hinderlich ist, dass die Bahn 3x die Piste kreuzt und man da jedes Mal absteigen und ziehen muss. 

Insgesamt tut es der Freude aber keinen Abbruch.

Und anschliessend stärken wir uns bei einem schönen Mittagessen daheim im Wellnesshotel Prinz-Luitpold-Bad im Allgäu.

Anfahrt:

Fahren Sie vom Hotel rechts Richtung Oberjoch. Im ersten Kreisverkehr fahren Sie die erste Ausfahrt raus Richtung Tannheimer Tal/Reutte. Folgen Sie dieser Straße solange, bis Sie nach "Nesselwängle" kommen. Den Lift sehen Sie auf der rechten Seite.

Preise und Öffnungszeiten 2017:

9- 16:30 Uhr, Mittwochs Nachtski-Laufen

Bergfahrt: € 12,50 /pro Person

Rodelpass: 3 Fahrten für € 29,50

Familientickets ebenfalls verfügbar.

 

Ohne Gewähr.

Top